Startseite
  Über...
  Archiv
 
  Friendz
  Gedichte
  Fun-ny
 
 
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   beas blog
   ASK's blog
   johanna's blog
   lia's blog
   meike's blog
   stina's blog
   
   Verrücktheitstest




Dreimal

Werd ich Dir folgen, was auch geschieht? Werd ich Dir treu sein auch wenn keiner mich sieht? Werd ich mein Kreuz tragen, den schmalen Weg gehen? Und mich selbst verleugnen, dem Stolz widerstehn?

Werd ich Dir folgen ans Ende der Welt? Alles verlassen, was mich noch hält? Werd ich im Kampf bis zum ende bestehn? Die Hände am Pflug und nicht mehr rückwärts sehn?

Dreimal werde ich schwach
Dreimal leugne ich Dich
Dreimal fragst Du mich nur:
Liebst Du mich?

Du weißt alles, Herr
Du weißt, dass ich Dich liebe
Selbst wenn alles fällt,
so weiß ich doch, ich bliebe
in Deiner Liebe



http://myblog.de/die-wuehlmaus

Gratis bloggen bei
myblog.de





ich bin verliebt!!

                                                               
bis über beide ohren. hehe. in wen? tjaaaa.... (hehe)     

hier is ein bild von "ihm"

                                                                   
          
2.11.06 20:31


scheißtag

heute war wieder mal ein tag, an dem es sich gar nicht gelohnt hat aufzustehen. deswegen bin ich ja auch liegengeblieben  hehe. mir blieb ja keine andere wahl. seitdem ich dann doch endlich aus den federn gekrochen bin, pendel ich zwischen dem fernseher, meinem tee und dem computer hin und her und frage mich, ob ich nicht doch in die schule hätte gehen sollen. doch dann erinnert mich ein riesengroßer bienenstock in meinem kopf daran, warum ich hier rumsitze und vielleicht doch meine augen zumachen und schlafen sollte. doch kaum liege ich bequem schüttelt mich ein husten und ich bekommen einen risesndurst. ich torkel also mühsam in die küche, schaffe es aber dann nicht mehr zurück ins bett und mache auf dem sofa stopp. und alles geht wieder von vorne los.
krank sein is scheiße.
hab grad ne halbe stunde (!) geduscht un jetz geht es einigermaßen. hoff, es is morgen wieder gut, schreib ja mathe un kann endlich mein lied (Dear Mr. President) presentieren.
ich vermiss euch alle irgendwie grad voll - vielleicht liegt des an den medikamenten. wenn ich die genommen hab, fühl ich mich wie in watte gepackt. des is so en ganz hartes mittel, damit ich morgen wieder auf dem beinen bin. ich weiß auch, das des nich gut is un bla bla bla bla, aber wenn ich auch nur eine klitzekleine chance hab, in mathe keinen unterkurs zu belegen, muss ich des doch versuchen, oder etwa nicht?

ich darf doch jetz nich aufgeben - HASTA LA VICTORIA :-P SIEMPRE!

7.11.06 19:47


wir sin schon arm dran...

gestern hab ich spanisch geschrieben. naja, ich habs versucht. hab die klausur total verhauen. hab als erste abgegeben und bin dann ne halbe stunde im flur rumgestanden.
alle guten noten, die ich bisher immer geschrieben hab, waren nicht mehr da - in dem moment hab ich mich nur auf diese konzentriert. und wie ich sie verhauen hab. ich war enttäuscht von mir. und meiner faulheit.
einen tag davor hab ich in englisch in einem referat 12 Punkte (entspricht einer 2-) erreicht und bin auf wolken heimgeschwebt. hab gedacht, nichts kann mir die laune verderben. und dann das. die nächste arbeit - vielleicht ein unterkurs - und schon und schon bin ich am boden zerstört. ich vergesse die gute note einfach.
heute sagt mir meine chemielehrerin, dass ich bei ihr mündlich super-gut bin und, wenn ich mich nur ein bischen anstrenge, noch viel besser sein könnte, doch ich interessiere nur für meine verhauene spanischarbeit und kann mich gar nicht richtig freuen.

ich hab mich immer nach erfolg gesehnt. aber der ist schnell vergessen. die missgeschicke und peinlichen aktionen, das, wo wir versagt, oder sogar andere enttäuscht haben, das brennt sich tief in unsere erinnerung. und dann ziehen sie sich wie eine rote linie durch unser leben.

letztes jahr war ich mit meiner klasse auf einem seminar. Als erstes sollten wir alle unsere positiven eigenschaften aufschreiben - jeder seine eigenen - keiner durfte dem anderen helfen. ich glaube, man kann sich vorstellen, wie schwer uns das gefallen ist.
wenn es um unsere macken ginge, könnten wir wahrscheinlich gar nicht mehr aufhören. aber bei unseren stärken...? nach 2 oder 3 sachen ist uns einfach die luft ausgegangen.
der seminarleiter Prof. Dr. irgendwas hat uns versichert, dass des ganz normal is. jeder kennt seine macken und kanten in- und auswendig, doch niemand weiß, was er sagen soll, wenn er z.b. in einem bewerbungsgespräch danach gefragt wird, was er denn gut kann, oder warum gerade er der beste für diesen job wäre.
is das nich komisch?

wir, die wir von dem schöpfer dieses universums so unsagbar geliebt werden - wir sehen uns selbst in so einem schlechten licht... können kein lob vertragen... machen uns kleiner als wir ohnehin schon sind.
damals bei dem seminar hab ich mir vorgenommen, die missgeschicke wegzustecken und nur meine erfolge im auge zu behalten, damit ich das nächste mal besser antworten kann. doch heute hab ich gemerkt, dass ich nichts von dem erreicht hab. irgenwie hab ich versagt. vor mir selber.
wieder etwas, das ich so schnell nicht vergesse...

10.11.06 15:49


referat

hab mein referat heute nich gemacht. weiß auch nich so genau wie ich des geschafft ham. also wenn ichs gemacht hätte wärd voll mies geworden - ich hätte alles ablesen müssen, hatte keine bilder, keine folie, nichts. hab meinem geschichtelehrer (mit einem augenaufschlag) ganz lieb erklärt, dass ich noch nich im stande bin, des referat vorzutragen. der hat zuerst versucht, einen auf konsequent zu machen. dann hab ich so lieb geguckt wie ich halt kann un schwupp... mein referat is bis zur nächsten geschichtsstunde verschoben. und das sind immerhin 2 wochen!!
HALLELUJAH!!

finds halt toootal doof dass ich deswegen gestern nich in die jugend konnte. hab gehört der Harald war da. was habt ihr denn alles so beschlossen??
weiß gar nich wie ich es bis Sonntag ohne euch aushalten soll....
vermiss meine chaos-jugend  :-*

16.11.06 20:48


Wut im Bauch

 

eigentlich bin ich doch ein gutmütiger mensch. bin ich doch, oder?
hatte heute deutsch. hab zugehört aber mich nich groß beteiligt. des mach ich immer so. noch nie hatte irgendjemand was daran auszusetzen (zumindest nich viel).

wir lesen gerade ein teil von "Michael Kohlhaas" in dem kommt der Erzengel Michael vor. und im unterricht hat mein deutschlehrer immer was von Gabriel geredet. ich war total verwirrt weil ich gedacht hab, ich hätte da nur was verpasst und der kommt da echt vor, bis ich endlich gepeilt hab, dass er Michael meint. murmel also leise "Michael" vor mich hin. irgendwann macht des dann die hälfte der klasse - also michael murmeln wenn er gabriel sagt. und dann motzt der kerl mich voll an, ich solle ihn doch gefälligst ausreden lassen. gut erzogen wie ich halt so bin, entschuldige ich mich ganz lieb und sage ihm, dass es so ist, wie wenn ich mich da vorne hinstellen würde und sagen würde, Mozart hätte Faust geschrieben. widme mich dann wieder meiner zeichnung, an der ich jede stunde mal.
als er sich dann endlich wieder gefangen hat, fragt er mich: "wer ist denn das?" ich natürlich voll nich gepeilt was der jetz will und frage "wer, Gabriel oder Michael", woraufhin er einen fast-herzinkarkt bekommt und mich fragt, ob ich ihn verarschen will. (wörtlich...)
mich hat seine schlechte laune voll angekotzt und dass er die mal wieder an mir auslassen musste. ich hab ihm dann doch ein vortrag über gabriel und dann einen über michael gehalten. des hat ihm auch nich gepasst. plötzlich fühlt er sich angegriffen und meint, er könne in dieser klasse keinen unterricht machen, weil wir ja eh anscheinend alles besser wissen als er (hä?).
hätte ihn am liebsten......... grummel...
bei dem kerl weiß man echt nie, woran ma grad is. heute hü, morgen hott. wenn ich gesagt hätte, ich weiß es nich, hätte er voll gemotzt. jetz hab ich mal gesagt was ich weiß und er is wieder nich zufrieden.
GRUMMEL GRUMMEL
ich hab schon richtig bauchweh, so wütend bin ich. vielleicht hab ich aber einfach nur hunger. geh jetz was essen.
und ab dafür!


27.11.06 15:04





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung